0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Anpassung wasserwirtschaftlicher Aufgabenfelder an den Klimawandel in Ostsachsen

 

Auswirkungen des Klimawandels erhöhen die Risiken für Starkregenereignisse und Hochwasser, gleichzeitig steigt das Risiko für extreme Trockenperioden, die die Verfügbarkeit von Grund- und Oberflächenwasser sowie die Wasserqualität erheblich beeinträchtigen können. Häufig fallen die Ereignisse zusammen, wenn z. B. eine Dürre durch extreme Gewitter mit Starkregen unterbrochen wird.

Das Projekt TEACHER-CE hat zum Ziel, lokale und regionale Behörden in Zentraleuropa bei der Anpassung wasserwirtschaftlicher Aufgabenfelder an die Auswirkungen des Klimawandels zu unterstützen. Synergien zwischen etablierten Instrumenten, die zumeist einzelne Aspekte der Anpassung an den Klimawandel berücksichtigen, werden hier in einer Anpassungstoolbox miteinander verknüpft.

Wir möchten Sie bitten, sich kurz (ca. 10-15 Minuten) Zeit für den folgenden Fragebogen zu nehmen und uns Ihre Einschätzung der Klimawandelfolgen und notwendiger Planungsgrundlagen zur Anpassung der Wasserwirtschaft an den Klimawandel sowie Ihre Wünsche mitzuteilen.

 

Rückfragen / Ansprechpartner / Kontakte:

Dr. Peter Heiland: INFRASTRUKTUR & UMWELT Professor Böhm und Partner, peter.heiland@iu-info.de; 06151-8130-0

Anna Goris: INFRASTRUKTUR & UMWELT Professor Böhm und Partner, anna.goris@iu-info.de; 06151-8130-0

In dieser Umfrage sind 15 Fragen enthalten.

Personenbezogene Daten werden ausschließlich zur Auswertung dieser Erhebung genutzt und nicht an Dritte weitergereicht oder veröffentlicht. Die im Zusammenhang mit der Erhebung übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen und Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
 
Diese Befragung wurde erstellt von